03. Februar 2023

Startschuss für innovatives Praxisforschungsnetzwerk Ökolandbau Hessen durch Staatssekretär Conz

Staatssekretär Conz gab mit der Übergabe des Förderbescheides in Höhe von 690.000 Euro an die Vereinigung Ökologischer Landbau Hessen e.V. (VÖL) am dritten Februar den offiziellen Startschuss für das Praxisforschungsnetzwerk Ökolandbau Hessen. In diesem innovativen Praxisforschungsnetzwerk sind erstmalig landwirtschaftliche Öko-Betriebe als Forschende mit den hessischen Hochschulen Geisenheim, Gießen und Kassel als wissenschaftliche Forschungs-Partner verbunden. Landwirtschaftliche Berater:innen des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) sowie der Ökoverbände bilden einen weiteren Baustein in dem breiten Geflecht des Praxisforschungsnetzwerk. Zusammen wollen sie drängende Fragestellungen der ökologischen Landwirtschaft angehen. Zwei Projektkoordinatorinnen der VÖL organisieren die Umsetzung. Solche Praxisforschungsnetzwerke gibt es bisher nur in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

“Beim Praxisforschungsnetzwerk geht es darum, dass Landwirt:innen, Berater:innen und Wissenschaftler:innen gemeinsam Fragestellungen der Praxis bearbeiten und auf hohem wissenschaftlichen Niveau praxistaugliche Antworten dazu entwickeln. Die gemeinsame Arbeit auf Augenhöhe, mit Akteuren, die sonst nicht in dieser Weise zusammenarbeiten, hat großes Potenzial, die Ökolandwirtschaft merklich voranzubringen!” betont Tim Treis, Sprecher der VÖL, und führt aus: “Mit dem vorbildhaften Praxisforschungsnetzwerk gewinnt die gesamte Landwirtschaft in Hessen und insbesondere die Ökologische Landwirtschaft stark an Innovationskraft und kann sich damit fit für die Herausforderungen der Zukunft machen”.

Gerade durch den Klimawandel stehen Ökolandwirt:innen vor hohen Herausforderungen und neuen Fragen. Das Umweltministerium hat mit der Einrichtung des Praxisforschungsnetzwerkes in Hessen ein klares Signal gesetzt, die Ökolandwirt:innen in dieser Situation zu unterstützen und bietet den adäquaten Rahmen, damit aktuelle Themen aus der Praxis zu Lösungsmöglichkeiten mit hohem wissenschaftlichem Anspruch entwickelt werden können. Bspw. soll in der Fachgruppe Gemüsebau die Fragestellung bearbeitet werden, durch welche Maßnahmen innerhalb einer Gemüsefruchtfolge nachhaltig Humus aufgebaut werden kann, um dadurch resilienter gegenüber Trockenheitsperioden zu werden. Die Fachgruppe Ackerbau beschäftigt sich am Beispiel des Umbruchs von Zwischenfrüchten, wie der Stickstoff ohne Verluste über den Winter gebracht werden kann. In der Fachgruppe Tier wird zum ökologischen Fußabdruck in der Milchviehhaltung geforscht.

Im Praxisforschungsnetzwerk Hessen sind insgesamt etwa 30 Ökobetriebe eingebunden, die, je nach Betriebstyp, in den drei Fachgruppen Ackerbau, Gemüsebau und Tierhaltung konkrete Forschungsprojekte umsetzen. Die Projekte der einzelnen Fachgruppen beginnen im Laufe diesen Jahres. Die Gründung des Netzwerkes wurde im aktuellen Koalitionsvertrag festgelegt.

“Als VÖL Hessen sind wir sehr dankbar, dass das hessische Umweltministerium uns bei der Etablierung des Praxisforschungsnetzwerks so entschieden unterstützt. Ohne diese Fördersumme wäre die Umsetzung nicht möglich.” stellt Treis klar. “Wir freuen uns über dieses ausgesprochen positive Signal für den Ökolandbau und sind hochmotiviert, mit der Arbeit richtig loszulegen. Angesichts des hohen Engagements aller Beteiligten sind wir auf die kommenden Ergebnisse ausgesprochen gespannt!“

Diese Pressemitteilung können Sie hier als pdf herunterladen

Weitere Beiträge

Gut Fahrenbach: Preisträger im Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau 2024

Das Gut Fahrenbach ist 2024 Preisträger im Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau. Die VÖL Hessen gratuliert dazu herzlich!

Bodenpraktiker 2024

Der Weiterbildungskurs „Bodenpraktiker“ der Bioland-Stiftung wird auch in diesem Jahr wieder in Hessen angeboten! Am 27. Februar wird es mit dem zweitägigen Eröffnungsmodul „Grundlagenwissen-Boden“ losgehen.

Begrüßung von Minister Jung auf der Grünen Woche in Berlin

Im Rahmen des Hessenabends der grünen Wochen in Berlin begrüßte die VÖL Hessen den neuen hessischen Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Weinbau, Forsten, Jagd und Heimat Ingmar Jung und seinen Staatssekretär Michael Ruhl. ...