9. Januar 2023

Klimapaket – Ökologischer Landbau an

Ministerpräsident Rhein übergeben

Die VÖL Hessen überreichte, stellvertretend für alle Mitglieder der Hessischen Allianz für Agrar- und Ernährungswende, zum Start der 75. Landwirtschaftlichen Woche Nordhessen das „Klimapaket – Ökologischer Landbau“ an Ministerpräsident Boris Rhein. Dieses Klimapaket, gefüllt mit Luzerne-Kleegras, Boden, Kompost und regionalen Bioprodukten repräsentiert den Beitrag des Ökolandbaus zur Erreichung der Klimaziele.

Mit dieser Aktion will das Netzwerk, hinter dem 13 Organisationen aus der Landwirtschaft, dem Naturschutz und aus Ernährungs- bzw. Nachhaltigkeitsinitiativen stehen, auf die positive Klimawirkung des Ökologischen Landbaus aufmerksam machen.

Tim Treis, Sprecher der VÖL Hessen, sagte zur Idee der Aktion: „Im Rahmen der diesjährigen landwirtschaftlichen Woche Nordhessen soll die Frage „Wie gelingt uns der Schutz von Klima, Land und Ozean?“ diskutiert werden. In Anbetracht der akuten Herausforderungen durch den Klimawandel und den Artenschwund ist dies richtig und wichtig. Mit unserem Klimapaket „Ökologischer Landbau“ für Ministerpräsident Rhein vermitteln wir die Botschaft: Der ökologische Landbau bietet die passende Antwort und kann das Klima maßgeblich schützen! Humusaufbau und eine energieeffiziente Produktion sind hier von großer Bedeutung.“

Langzeitversuche sowie Literaturstudien zeigen bzgl. der Klimawirkung des Ökolandbaus:

✓ Der Ökologische Landbau führt zu Humusaufbau und damit zu Speicherung von CO2 im Boden.
✓ Im Ökologischen Landbau wird Stickstoff effizient genutzt.
✓ Der Ökologische Landbau hat eine gute Energiebilanz.
✓ Der Ökolandbau fördert die Klimaanpassung.

(Weiterführende Informationen zu diesen Punkten finden Sie hier)
Auch die abendlichen Hessenschau berichtete über das Thema.

Zu der Frage: “Was macht den Ökologischen Landbau zu einem echten “Klimapaket”?” sprach Tim Treis, Sprecher der VÖL Hessen, auch schon am 05.01.23 in der Sendung “alle wetter!” im hessischen Rundfunk.

Weitere Beiträge

Afrikanische Schweinepest in Hessen

In Hessen ist erstmals am 15. Juni 2024 ein Wildschwein positiv auf die Afrikanische Schweinepest (ASP) getestet worden. Das Tier ist südlich von Rüsselsheim nahe einer Landstraße gefunden worden. m 8. Juli hat das Landwirtschaftsministerium außerdem mitgeteilt, dass die ASP in Hessen erstmals in einem Hausschweinebestand nachgewiesen worden ist....

Welche Zukunft hat Ökolandbau in Deutschland?

Wir brauchen eine Landwirtschaft, die Böden, Artenvielfalt und das Klima schützt. Doch in Deutschland werden gerade mal 15 Prozent der Ackerfläche ökologisch bewirtschaftet. Wie kann der Ökoanteil gesteigert werden? - Dieser Frage geht der folgende, spannende 3sat-Beitrag der Sendung Nano - Wissen nach.

Aktuelles von der Vereinigung Ökologischer Landbau in Hessen e.V. – 2. Quartal 2024

Der Rundbrief der VÖL Hessen für das 2. Quartal 2024 kann unter dem folgenden Link als pdf heruntergeladen werden.