24. August 2023

Ernährungswende schaffen

Podiumsdiskussion auf Gut Fahrenbach

Unter dem Titel “Ernährungswende schaffen – wie kommen wir vor Ort voran?” diskutierten heute auf Gut Fahrenbach Dr. Ophelia Nick (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft), Ines Wollschak (Leiterin der Markthalle Werra-Meißner), Jana Fuhrmann-Heise  (Geschäftsführerin von biond) und Prof. Dr. Katrin Zander( Universität Kassel).

70 Menschen waren der Einladung von Hans-Jürgen Müller (Agrarpolitischer Sprecher der Grünen im hessischen Landtag) zur Podiumsdiskussion gefolgt, darunter Tim Treis für die VÖL Hessen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Gardis von Gersdorff, der Bürgermeisterkandidatin in Witzenhausen.

Der Fokus der Diskussion lag auf der Umstellung der Außer-Haus-Verpflegung auf ein regional-ökologisches geprägtes Angebot. Alle Podiumsteilnehmerinnen stuften dies als wichtigen Hebel ein, um die Ernährungswende in Deutschland voranzubringen.

Zudem fand ein intensiver Austausch zum Thema “Bildungsarbeit zu gesunder und nachhaltiger Ernährung” statt.

Tim Treis zog ein positives Veranstaltungsfazit: “Das heute so viele Menschen mitdiskutiert haben, zeigt, wie wichtig das Thema “Ernährungswende” ist. Wir, die VÖL Hessen, werden uns weiter dafür einsetzen das mehr hessische Bio-Produkte in Hessens Küchen landen.”

Weitere Beiträge

Politisches Hofgespräch auf dem Hofgut Habitzheim

Gestern fand auf dem Hofgut Habitzheim das politische Hofgespräch „Landwirtschaft in Hessen –Jetzt und nach der Landtagswahl“ statt. Mehr als 40 Personen waren ...

Politisches Hofgespräch mit Angela Dorn (Spitzenkandidatin Bündnis 90/Die Grünen)

Anlässlich der Landtagswahlen in Hessen trafen sich heute Tim Treis, Sprecher der Vereinigung Ökologischer Landbau in Hessen e.V. (VÖL), Martin Trieschmann, Mareike Weißmüller (beider Vorstand der VÖL) und Johanna Krähling (Bioland-Junglandwirtin) mit der Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Angela Dorn ...

Deregulierung der Gentechnik stoppen

Beim gestrigen Besuch des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft Cem Özdemir in Eschwege trat die hessische Allianz für die Agrar- und Ernährungswende klar und deutlich für die Wahlfreiheit bei Lebensmitteln, mehr Verbraucher- und Umweltschutz und eine gentechnikfreie Landwirtschaft ein.