11. Mai 2023

Vorsicht Greenwashing

Der Begriff Regenerative Landwirtschaft näher betrachtet

Im Bioland-Fachmagazin ist in der April Ausgabe 2023 der Artikel “Vorsicht Greenwashing” erschienen. Hierin wird dargestellt, wie der Begriff “Regenerative Landwirtschaft”  zunehmend beim Ringen um die Vormachtstellung im Agribusiness verschwimmt.

Der Artikel ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.bioland.de/fachinfos/news-1/detail/vorsicht-greenwashing

Die VÖL Hessen schließt sich dieser Einordnung ausdrücklich an. Wir begrüßen ebenfalls, dass ” einige regenerative Praktiken, die in der konventionellen Landwirtschaft eingeführt werden.” Aber: „Da es keine einheitliche wissenschaftliche oder gesetzliche Definition gibt, wurde der Begriff in den letzten Jahren zunehmend missbräuchlich verwendet.“

Es gilt also genau hinzuschauen, wenn es um die Einordnung von Vorhaben unter dem Titel “Regenerative Landwirtschaft” geht.

Ein Positivbeispiel ist z. B. das Projekt “Climate Farming”, dass die VÖL Hessen  als assoziierter Partner unterstützt. Im Rahmen des Projektes sollen zukunftsweisende Beratungs- und Schulungsmaterialien zur Klimaanpassung  entwickelt werden.

Weitere Beiträge

Gut Fahrenbach: Preisträger im Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau 2024

Das Gut Fahrenbach ist 2024 Preisträger im Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau. Die VÖL Hessen gratuliert dazu herzlich!

Bodenpraktiker 2024

Der Weiterbildungskurs „Bodenpraktiker“ der Bioland-Stiftung wird auch in diesem Jahr wieder in Hessen angeboten! Am 27. Februar wird es mit dem zweitägigen Eröffnungsmodul „Grundlagenwissen-Boden“ losgehen.

Begrüßung von Minister Jung auf der Grünen Woche in Berlin

Im Rahmen des Hessenabends der grünen Wochen in Berlin begrüßte die VÖL Hessen den neuen hessischen Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Weinbau, Forsten, Jagd und Heimat Ingmar Jung und seinen Staatssekretär Michael Ruhl. ...