02. November 2023

7. Landesnaturschutztagung

Naturschutz und Landwirtschaft – gemeinsam stark für die Zukunft

Rund um das Thema “Naturschutz und Landwirtschaft – gemeinsam stark für die Zukunft“ hatte das HLNUG am 2. November zur alljährlichen Landesnaturschutztagung in die Kongresshalle in Gießen eingeladen. Die Besucher*innen erwartete ein spannendes Programm mit aktuellen Einblicken zum Thema „Naturschutz und Landwirtschaft“ aus Politik, Verbänden und Verwaltung sowie wissenschaftlichen Vorträgen rund um nachhaltige Landnutzung und deren Biodiversität.

Staatssekretär Oliver Conz eröffnet die Landesnaturschutztagung und betont die Notwendigkeit der Zusammenarbeit zwischen Naturschutz und Landwirtschaft: „Wem die Artenvielfalt in der Kulturlandschaft wichtig ist, wem Arten wie Feldhamster und Feldlerche am Herzen liegen, der muss mit der Landwirtschaft ins Gespräch gehen.”

Für die Vereinigung Ökologischer Landbau sprach Tim Treis. In seinem Vortrag stellte er heraus, dass die Entkoppelung landwirtschaftlicher Nutzung von den Ökosystemdienstleistungen (wie z. B. Grundwasserschutz, Erhalt der Artenvielfalt)  zu den aktuellen Konflikte zwischen Landnutzer*innen und der Gesellschaft geführt hat.

Treis betonte, dass der Ökolandbau über die Umsetzung von artenreichen Fruchtfolgen, der flächengebundenen Tierhaltung und dem Verzicht auf chemisch-synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel schon heute gut Lösungsansätze für dieser Konflikte bietet.

Zudem stellte er heraus, dass die Einpreisung der Folgekosten der landwirtschaftlichen Produktion (auch bekannt unter dem Stichwort “true cost accounting”) ein wichtiger Hebel sei, um Landwirtschaft und Gesellschaft wieder näher zusammenzubringen. Neue Ansätze im Bereich der  Kommunikation zu landwirtschaftlichen Themen und sowie die Kooperation bei der Erarbeitung von neuen Rahmenbedingungen seien zusätzlich zu verfolgen.

Weitere Beiträge

Europaparlament erteilt Vorsorge- und Verursacherprinzip eine Absage

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben am Mittwoch mit knapper Mehrheit für eine weitgehende Aufweichung der Regeln für die Freisetzung von Pflanzen gestimmt, die mit neuen Gentechniken (NGT) erzeugt wurden. ...

Gut Fahrenbach: Preisträger im Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau 2024

Das Gut Fahrenbach ist 2024 Preisträger im Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau. Die VÖL Hessen gratuliert dazu herzlich!

Bodenpraktiker 2024

Der Weiterbildungskurs „Bodenpraktiker“ der Bioland-Stiftung wird auch in diesem Jahr wieder in Hessen angeboten! Am 27. Februar wird es mit dem zweitägigen Eröffnungsmodul „Grundlagenwissen-Boden“ losgehen.